About

Das Blog handelt von meinen Erlebnissen in der Firma auticon (auticon.de) als Autist unter Autisten.

Wenn ihr das Blog von Anfang an lesen wollt, koennt ihr fuer die erste Seite nach „hello world“ suchen, habe den Titel nicht veraendert,

oder zum Beispiel nach 04/12 fuer den April 2012 mit dem Eignungstest.

Nach Kalenderwoche 22 sind die Eintraege auch durchnumeriert, wenn ihr spaeter nach einer bestimmten Woche sucht.

Vielleicht finde ich in den Funktionen von WordPress ja auch noch ein paar Erleichterungen, aber da ich am Blog kein Geld verdiene, sondern das als freiwilliges Angebot mache, ist meine Zeit hierfuer spaerlich.

Zu mir selbst, ich fasse mich kurz (soweit ich kann):

gebuertiger Berliner, seit Ende 2011 als Autist diagnostizert, und mit auticon zum ersten Mal dieses Jahrtausend in einer normalen Arbeit. Mit mehr als 10 Wochenstunden.

Ich habe auch schon vorher immer gearbeitet, in Nebenjobs, MAEs, und allem miserabel Bezahltem, was unsere Wirtschaft so hergibt.

Ansonsten: ich habe Ideen und Energie, aber ich habe weder Geld, noch Know-how oder Managementkompetenzen, meine Geschaeftsideen umzusetzen mit einem Sprung ins kalte Wasser. (Aber mit meinem jetzigen Gehalt ist zumindest ein Problem kleiner, und wenn sich noch die richtige Person fuers Management findet, kann ich bald die Welt verbessern.)

Bei all meinen Erlebnissen habe ich den Staat immer wieder als Huerde erlebt, dessen vielfaeltige Hilfeangebote nur Alibis sind, die aber mir und den schlimmer Betroffenen in der Praxis nicht helfen (strukturelle Diskriminierung). Da auch die Kenntnisse ueber Autismus oftmals einfach falsch sind, habe ich mich entschlossen, dass ich als Autist (der durch Chorauftritte keine schwerwiegenden Probleme vor anderen hat) die Verantwortung habe, in die Oeffentlichkeit zu treten.

Meine Psyche ist eine illustre Pallette von oftmals widerspruechlichen Macken, aber das merkt man ja eh kaum in der Schriftform, erst wenn man mich naeher kennenlernt.

Was bitte nicht ueber dieses Medium angebahnt werden soll: ich habe Hobbys und Interessen, ueber die man mich gerne kontaktieren kann, werde aber auf diesem Weg hier mich diesbezueglich sehr bedeckt halten.

 

edit: jetzt sehe ich in meiner Statistik, dass nach einem Monat exakt 200 Zugriffe aus Deutschland hier gelandet sind. Das finde ich eine genuegend runde Summe, um die Tage mal die „about“-Seite zu ueberholen. Und etwas differenzierter auszuarbeiten.

Wesentlich interessanter jedoch finde ich die ausserdeutschen Zugriffe, die ich hier einmal berichten will:

24 Zugriffe: USA

3 Zugriffe: UK

1 Zugriff: Iraq

1 Zugriff: Oesterreich

Leute, ich will euch nicht ausspionieren, aber … verdammt, ihr macht mich neugierig! Wer von euch schaut hier aus dem Ausland auf meine kleine Seite? Und was fuehrt Euch hierher? Was lenkt Euch zu mir? Ich mach doch quasi keine Werbung??

Seid doch so nett, und beantwortet mir das, wenn ihr aus dem Ausland hier hereinschneit, gebt mir ein paar Kommentare. 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s